Urlaub mit der E.S.E.P.A. Empfehlung

Stellen Sie sich einmal ein Leben ohne Feuerwehr, explizit ohne die Freiwillige Feuerwehr vor. In ländlichen Gebieten müsste jeder selber dafür sorgen dass sein brennendes Haus gelöscht wird. Die Berufsfeuerwehren der größeren Städte hätten erhebliche Anfahrtswege und wenn sie den Einsatzort erreicht haben ist es meistens schon zu spät. Ein Haus wäre abgebrannt, eine eingeklemmte Person in einem Unfallwagen könnte nicht gerettet werden. Kurz um es würde erheblicher Schaden entstehen. Ein Scenario welches wir uns kaum ausmalen können.

Doch genau diesen Fall gibt es in Griechenland. Hier sind fast ausschließlich in größeren Städten und Gemeinden Berufsfeuerwehren stationiert. Viele kleine Gemeinden verfügen über keine organisierte Feuerwehr und müssen im Ernstfall nicht selten mehrere Stunden auf qualifizierte Hilfe warten. Ein kaum vorstellbarer Zustand wenn das Eigenheim in Flammen aufgeht und niemand kommt zum löschen!

Logo der E.S.E.P.A.Aus dem erwähnten Grund wurde die E.S.E.P.A. gegründet.

Die E.S.E.P.A. ist eine staatlich anerkannte Hilfsorganisation und agiert unter dem Dachverband des griechischen Zivilschutzes. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt den Aufbau und die Etablierung der Freiwilligen Feuerwehren in Griechenland voranzutreiben. Zum jetzigen Zeitpunkt wurden landesweit schon an ca. 30 Standorte Freiwillige Feuerwehren (E.S.E.P.A.) gegründet. In den folgenden Ortschaften wurden Freiwillige Feuerwehren errichtet: Vartholomeo (Peloponnes), Vrachneika, Zagora (Volos), Kalogeriko, Melivia, Insel Skyros, Zagori, Korydallos, Kerkyra (Korfu), Paralia, Achaia. Und weitere folgen!

E.S.E.P.A.

(Ε.Σ.Ε.Π.Α griechisch Εθελοντικό Σώμα Ελλήνων Πυροσβεστών Αναδασωτών Ethelondiko Soma Ellinon Pyrosveston Anadasoton, Körperschaft der Griechischen Freiwilligen Feuerwehr und Wiederaufforstung)

Um zum einen die Waldbrandbekämpfung während der Hauptbrandsaison in den Sommermonaten zu verbessern und zum anderen die Ausbildung örtlicher Helfer verstärkt voranzutreiben, veranstaltet die ESEPA in den Sommermonaten ein Waldbrandeinsatzcamp im Dorf Rizomata. Das Camp liegt in den Bergen nördlich des Olymp und ca. zwei Fahrtstunden von Thessaloniki entfernt.

Freiwillige Feuerwehrleute aus Europa nehmen an in ihrem Jahresurlaub teil,

wobei die Helfer einen Teil aus eigener Tasche bezahlen. Schwerpunkte des Camps sind die Bekämpfung von Waldbränden in ganz Griechenland, die Patrouillentätigkeit zur Beobachtung von gefährdeten Waldgebieten und die Ausbildung örtlicher Helfer. Vor allem werden aber auch der Brandschutz, der Technische Rettungsdienst und die medizinische Erstversorgung auf den Straßen und in den Ortschaften rund um das Waldbrandcamp sichergestellt.

In Deutschland hat sich die "Freunde der E.S.E.P.A. e.V." gegründet. Die "Freunde der ESEPA e.V." möchten den Aus- und Aufbau freiwilliger Feuer- & Rettungswachen der ESEPA in Griechenland unterstützen und mit vorantreiben. Hierbei stehen auch die Ausbildung der griechischen Zivilbevölkerung zu Ersthelfern und Feuerwehrleuten, sowie die Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen, Ausbildungs- und Einsatzmaterial im Vordergrund. Alle aktiven Mitglieder der „Freunde der ESEPA e.V.“ sind erfahrene Feuerwehrleute und arbeiten gemeinnützig und rein ehrenamtlich.

Die wichtigsten Ziele:

  • Auf- und Ausbau freiwilliger Feuerwehrstationen der ESEPA zu einem landesweit flächendeckenden Netz
  • Beschaffung und Überführung von Rettungswagen, Löschfahrzeugen und Einsatzmaterial
  • Ausbildung der Einsatzkräfte und der Jugendfeuerwehr
  • Technische Hilfe, Brandbekämpfung und Katastrophenschutz
  • Ausbau der ESEPA - Feuerwehrschule in Rizomata

Das Camp in Rizomata wird 2013 für die Freiwilligen in vier sogenannte Wachschichten für jeweils 2 Wochen eingeteilt:

  • Wachschicht 1 - 18.07.2013 bis 01.08.2013
  • Wachschicht 2 - 01.08.2013 bis 15.08.2013
  • Wachschicht 3 - 15.08.2013 bis 29.08.2013
  • Wachschicht 4 - 29.08.2013 bis 12.09.2013

Für das Camp werden immer neue Feuerwehrleute gesucht. Wer Interesse hat an dem Camp teil zu nehmen oder die "Freunde der E.S.E.P.A. e.V." zu unterstützen kann sich unter den folgenden Links informieren:

Anmeldung für das Camp

Checkliste der zu benötigten Sachen

www.freunde-esepa.de

esepa.gr

Bericht einer Wachschicht (Lars Konrad, 2009)

 

Quellen:
http://www.freunde-esepa.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/ESEPA
http://www.esepa.gr/de/startseite

Letzte Änderung amMittwoch, 27 Februar 2013 11:42
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Nach oben

Was war bis jetzt dein schönstes Erlebnis in deiner Feuerwehrkarriere?


Bei einem Zimmerbrand, in einer Einrichtung für behinderte Menschen...

WeiterlesenInterview mit Edgar Hensel